rote linsen-mais-suppe mit karotten und koriander

Heute verrate ich euch das Rezept für meine Lieblings-Linsensuppe! Die Zutaten müsst ihr nicht abwiegen und ihr könnt auch mehr oder weniger Gemüse verwenden. Letztens habe ich z.B. auch Zwiebel durch Lauch ersetzt und einen Bund Suppengemüse statt nur Karotten verwendet, weil ich das zuhause hatte. Das einzige, was essenziell für den Geschmack ist und…

polenta-pie mit champignons und cashewcreme

letztens hatte ich wieder mal lust auf polenta und so ist dieser saftige pie entstanden! wordpress hat mir übrigens gerade verraten, dass mein blog gestern 5 jahre alt geworden ist. wenn mir das früher bewusst gewesen wäre, hätte ich etwas „feierlicheres“ gekocht – ich hoffe aber, es schmeckt euch trotzdem! ;-) zutaten: > 125 g…

apfel-haselnuss-kuchen

leider trägt mein baum heuer kaum äpfel, aber ein paar sind’s doch geworden. in verbindung mit haselnüssen ergibt das einen extrem saftigen herbstkuchen. ideal für’s frühstück oder zum nachmittagskaffee! für den kastenkuchen benötigt ihr keine eier oder butter, er ist daher vegan! zutaten: > 200 g glattes mehl > 10 g maisstärke > 120 g…

gebackener asia-kürbis mit rosmarin-kartoffeln

yippie, die kürbiszeit beginnt! meine lieblingssorten sind stangen- und muskatkürbis, weil die so ein schönes, faseriges fleisch haben (im Gegensatz zum Hokkaidokürbis, der sehr mehlig ist und deswegen von mir ausschließlich zu suppen verarbeitet wird). stangen- und muskatkürbis kann man deshalb auch hervorragend backen. das geht noch dazu schnell, schmeckt super und ist gar kein…

marillen-chili marmelade

nachdem die weichsel-marmelade so gut geworden ist, hat mich das marmeladen-einkoch-fieber gepackt. zum glück ist heuer ein gutes marillenjahr und der baum bei meinen eltern biegt sich unter der last der vielen früchte. für die marmelade müssen es aber nicht die schönen marillen von oben sein, das fallobst ist fast noch besser, weil überreif und…

pflaumen-mohnkuchen

frische, reife pflaumen (nicht zu verwechseln mit den kleineren „zwetschken“) sind etwas herrliches! da ich aber nicht so gerne „rohes“ obst esse, wird es bei mir meist zu kuchen, marmelade etc. verarbeitet ;-) wunderbar saftig und lecker ist die kombination mit meinem rezept für den mohn(kasten)kuchen mit rum-powidl fülle. in diesem fall verwende ich allerdings…

weichselmarmelade mit vanille

in meinem garten steht ein alter weichselbaum (weichseln=sauerkirschen), der heuer doch tatsächlich wieder mal früchte trägt. da ich diese nicht den vögeln überlassen wollte, habe ich mich todesmutig mit leiter und insektenspray bewaffnet zur ernte begeben. letzterer hat leider nicht funktioniert, weswegen ich heute großflächig fenistil-gel auf mir verteile um die juckenden mückenbisse zu lindern…

tapioka-dessert mit gin-preiselbeeren

ich höre immer mal wieder: „du kochst mit so exotischen zutaten, die habe ich ja gar nicht zu hause bzw. kenn‘ die gar nicht!“ deshalb aus aktuellem anlass: tapioka-perlen sind kleine geschmacksneutrale stärke-kügelchen, die aus der maniok-wurzel hergestellt wurden. sie sind glutenfrei, enthalten keine allergene und sind für ein paar cent in jedem asia-laden erhältlich….

pikanter birnen-maronenstrudel

nachdem sich der frühling nicht blicken lässt, gab’s am wochenende nochmal so ein richtig schön winterlich-deftiges essen: einen herzhaften strudel, gefüllt mit kastanien, birnen, räuchertofu, lauch und pinienkernen! zutaten (4 portionen bzw. 2 kleine strudel): > 2 päckchen blätterteig aus dem kühlregal > 1 birne > 40 ml birnenschnaps > 200 g gegarte maroni (kastanien)…

kohlsprossen-maroni pasta

kohlsprossen (=rosenkohl) sind ein typisches wintergemüse und reich an an den vitaminen B und C sowie kalium, magnesium, calcium, eisen und phosphor. in kombination mit getrockneten tomaten und maroni (=kastanien) bringt man im handumdrehen eine leckere, außergewöhnliche pasta auf den tisch. die nudeln sind geschmackssache, ich habe hier mais-spiralen verwendet, weil ich die besonders gerne…

bulgur-linsen-salat mit rotem paprika und koriander

was soll man bloß immer ins büro für die mittagspause mitnehmen? wenn ihr euch auch ab und zu diese frage stellt, dann probiert es doch mal mit diesem bulgur-linsen-salat! er schmeckt richtig gut, macht satt, ist gesund und bleibt im kühlschrank ein paar tage frisch! eigentlich kalt gegessen, kann man „salat-reste“ aber zur abwechslung auch…

alt-wiener kartoffel-lauchsuppe mit champignons

wenn’s draußen kalt ist, freut man sich so richtig über eine deftige suppe! eine meiner lieblingssuppen, die sich auch gut als hauptspeise eignet, ist diese alt-wiener kartoffel-lauchsuppe mit pilzen. ich habe sie fleischfrei gemacht, aber wer das nicht möchte, nimmt einfach statt räuchertofu speckwürfelchen! zutaten (ca. 4 portionen): > 500 g kartoffeln > 1/2 stange…

apfelstrudel mit spekulatius und nüssen

geht’s euch auch so? weihnachten ist vorbei und ich kann keine kekse mehr sehen! allerdings wär ja schade drum, wenn man sie nicht aufessen würde und so habe ich mal ein paar spekulatius für meinen apfelstrudel „zweckentfremdet“. ihr könnt aber auch jede andere art trockener kekse wie vanillekipferl oder mürbteigplätzchen verwenden. zutaten (1 strudel): >…

kartoffelpuffer (reibekuchen)

hallo ihr da draußen! ich hoffe, ihr habt es ordentlich krachen lassen und seid gut ins neue jahr gerutscht! nach den feiertagen und dem vielen guten essen sind wir jetzt wohl alle ein wenig übersättigt und freuen uns über einfache gerichte. heute hatte ich zum beispiel wieder mal lust auf die guten alten kartoffelpuffer (in…

schwarz-bunter reissalat

vorige woche war ich wieder mal im asia-supermarkt stöbern und habe neben allerlei gewürzen und saucen schwarzen klebreis erstanden (nicht zu verwechseln mit wildreis)! eigentlich ist er gar nicht schwarz sondern von einem sehr dunklen violett. auf jeden fall sieht er toll aus, ist sehr eiweißreich und enthält darüberhinaus viele spurenelemente, mineralstoffe (v.a. eisen) und…

gewürzspekulatius mit mandeln (vegan)

gestern wollte ich unbedingt und gleich spekulatius backen. manchmal sollte man aber vorher darüber nachdenken, ob man auch alle benötigten utensilien im haus hat. das habe ich nämlich nicht getan ;-) der teig war fertig und rastete im kühlschrank, als ich mir klar wurde, dass ich weder keksausstecher noch eine spekulatiusform (ja, sowas gibt’s) besitze….

grünkernlaibchen mit roten linsen

vor kurzem hat mir eine freundin eine packung grünkernschrot in die hand gedrückt und gemeint, ich solle was draus machen. hmmm??? wenn ich bisher das wort „grünkernbratlinge“ auf einer speisekarte gelesen habe, bekam ich sofort akuten würgereiz und assozierte diese dinger weniger mit einem anständigen mittagessen, als mehr mit einem sättigungsmittel für alternative öko-tanten. und…

maraschino-küsse

das wochenende mit dem ersten adventsonntag naht und vielleicht wollt ihr ja schnell ein paar weihnachtliche leckereien ganz ohne etwas backen zu müssen auf den tisch bringen. deshalb kommt hier das versprochende rezept für die maraschino-küsse! zutaten (ca. 50-55 stück): > 200 g weiße schokolade > 100 g butter > 200 g blanchierte, gemahlene mandeln…

kokoskugeln mit mango und ananas

heute ist der 24. november. das bedeutet, genau in einem monat ist weihnachten und am kommenden wochenende zünden wir bereits die erste kerze am adventskranz an! deshalb wird’s jetzt auch höchste zeit für die ersten weihnachtsbäckereien. ich hab am sonntag schon mal mit ein paar weißen kokos-kugeln begonnen und das rezept für euch aufgeschrieben! wer…

kürbis-orangen-suppe

geht’s euch auch so? die meisten kürbissuppen schmecken für mich recht unscheinbar und beliebig. kürbis hat nun mal nicht besonders viel eigenaroma. deswegen habe ich verschiedene kombinationen ausprobiert und bin bei dieser fruchtig-scharfen variante hängengeblieben! die kombination aus kürbis, orange, kokosmilch und chili ist einfach zu lecker – probiert es mal aus!! zutaten (4 portionen):…

zwetschkenkuchen

herbst ist es und die tage werden merkbar kürzer. das gute an dieser jahreszeit: es gibt ein großes angebot an reifen früchten, wie trauben, äpfel, zwetschken (pflaumen) etc. und ich hab aufgrund der kalten temperaturen wieder lust in der küche zu stehen und zu backen! ;-) da ich am markt wunderbar reife, riesige pflaumen bekommen…

basilikumpesto mit sonnenblumen- und pinienkernen

jetzt wird’s schon richtig herbstlich – morgens hat’s nur noch 6-8 grad! mein armes basilikum am fensterbrett sah schon ganz traurig aus. deswegen habe ich mich heute für einen kahlschnitt und ein daraus resultierendes pesto entschieden! ;-) zumindest das zaubert noch ein bisschen rest-sommerfeeling auf den tisch. ich meine, allein schon der name klingt nach…

chili con calabaza (kürbis-chili)

juhu, es gibt schon wieder kürbisse in allen sorten! am liebsten mag ich stangen- oder muskatkürbisse, weil sie über ein festes, faseriges fleisch verfügen und sich für gemüsetöpfe aller art am besten eignen. den hokkaido-kürbis müsste man im gegensatz zu diesen sorten zwar nicht schälen, dafür ist er aber von der konsistenz her eher mehlig…

blitzartige blätterteig-mohn-apfel-schnecken

ein picknick für 15-20 personen und ca. 1 stunde zeit um etwas süßes zu backen? mit foodbloggern kann man’s ja machen ;-) ich muss gestehen, ich habe die schnecken aber vorher schon mal probegebacken, wobei obiges foto entstanden ist. nicht optimal war, dass ich unter die mohnfüllung marillenmarmelade gestrichen habe – die lief nämlich beim…

erdäpfelkas (kartoffelaufstrich)

von den kartoffel-mais-talern hatte ich noch ein paar kartoffeln übrig. und die eignen sich super für diesen schnellen kartoffelaufstrich! erdäpfelkas ist neben dem weiße bohnen-dill-aufstrich mein liebster brotbelag! dazu ein bier und der feierabend kann kommen ;-) der seltsame name stammt aus dem bayrisch-österreichischen raum aus einer zeit, als man für die erntehelfer bei der…

kartoffel-mais-taler

für liebhaber von mais und kartoffeln! bei diesen knusprigen talern kann man fast nicht zu essen aufhören – und so etwas behaupte ich wirklich nur äußerst selten! ich habe aus der masse 12 stück mit einem durchmesser von ca. 6 cm geformt, was in etwa zwei portionen entspricht ;-) zutaten (12 stück): > 250 g…

wachauer mohn-marillen-torte

in der wachau ist gerade marillen-ernte! für meine deutschen leser: die wachau ist eine besonders schöne region in niederösterreich an der donau, die für ihre hocharomatischen marillen (aprikosen) bekannt ist. die ernte beginnt meist mitte juli und dauert dann ca. drei wochen. in dieser zeit findet jährlich das legendäre marillen-fest mit kulinarischen köstlichkeiten rund um…

frische tomaten-pastasauce mit kräutern vom balkon

wenn ihr euch jetzt bei der überschrift gedacht habt: „das ist aber auch nix neues“, dann habt ihr vollkommen recht. und besonders innovativ ist es auch nicht. aber manchmal ist gerade das einfachste gericht aus frischen zutaten das beste! und so ging’s mir mit dieser sauce. am markt gab’s richtig schön reife, heimische tomaten und…

weiße bohnen-dill-aufstrich

geht’s euch auch manchmal so? ihr habt hunger, aber es ist nix im kühlschrank. brot wäre zwar da, aber leider nichts zum draufstreichen. und da der hunger schon groß ist, darf’s auch nicht lange dauern, bis man etwas zu beißen bekommt ;-) ich mach‘ mir dann immer diesen schnellen bohnenaufstrich. der ist auch eine tolle…

belugalinsen mit ananas

warum immer dieselben linsen kochen, wenn es doch soviele verschiedene sorten gibt? tellerlinsen, berglinsen, gelbe, rote und eben auch schwarze linsen, die sogenannten beluga-linsen. ich mag deren kräftigen geschmack und die recht kurze kochzeit – ihr wisst: bei mir muss es schnell gehen ;-) einen sommerlichen touch bekommt das gericht durch die frische ananas und…

kokos-tapioka-pudding mit pfirsichhaube

wenn ihr euch jetzt fragt: „was ist eigentlich tapioka und wo zum geier bekomm‘ ich das?“, dann ist die antwort ganz einfach. tapioka-perlen sind kleine geschmacksneutrale stärke-kügelchen, die aus der maniok-wurzel hergestellt wurden. sie sind glutenfrei, enthalten keine allergene und sind für ein paar cent in jedem asia-laden erhältlich! da ich nie bubble-tea getrunken habe…

gebackenes früchtemüsli

an dieser stelle muss ich vorausschicken: ich hasse müsli!!! und zwar diese ganzen fertigen oder auch selbst gemachten flocken/früchte/nüsse-mischungen, wahlweise in den varianten bircher, crunchy, knusper, joghurt, whatever… für mich schmecken die alle irgendwie staubig, langweilig, zäh, zu fade oder zu süß – und ich hab echt schon eine menge probiert, denn schließlich soll das…

3-minuten mayonnaise ohne ei

ihr braucht dringend mayonnaise, es ist wochenende, ihr habt keine eier im haus, oder ihr esst – so wie ich – vegan? dann stelle ich euch hier das ultimative rezept vor. schmeckt wie „ganz normale“ mayo, hält viel länger, gelingt immer und kann auch in kleinen mengen hergestellt werden. folgende dinge sind für das gelingen…

avocado-tofu-salat mit gerösteten haselnüssen

oft lasse ich mich bei restaurant-besuchen von besonders kreativen köstlichkeiten inspirieren und so bin ich bei diesem wunderbaren geschmackserlebnis gelandet! ich liebe avocados und deshalb immer auf der suche nach außergewöhnlichen kombinationen. dies ist so eine!! zutaten (pro person): > 1 avocado (essreif) > 70 g weicher tofu > einige blätter eisbergsalat > 1 EL…

koriander-linsen an pfirsich-fenchel auf basmatireis

puh, was für ein langer name, ist aber alles halb so schlimm. tatsächlich hab ich diese exotische kreation ganz geruhsam in nur 20 minuten auf den tisch gebracht! also theoretisch, denn dann habe ich nochmal ungefähr 20 minuten zum fotografieren gebraucht, was bedeutete, dass alles kalt wurde. somit kann ich euch sagen: aufgewärmt schmeckt das…