grießschmarren

selten, aber doch, koche ich auch „klassiker“ der österreichischen küche. am wochenende hatte ich plötzlich riesenlust auf grießschmarren. mit einer suppe davor, wird er sogar hauptspeisentauglich! nach omas rezept geht mein grießschmarren so: zutaten (2-3 portionen als hauptspeise): > 350 g grieß > 750 ml milch > 30 g zucker > 120 g butter >…

polenta-pie mit champignons und cashewcreme

letztens hatte ich wieder mal lust auf polenta und so ist dieser saftige pie entstanden! wordpress hat mir übrigens gerade verraten, dass mein blog gestern 5 jahre alt geworden ist. wenn mir das früher bewusst gewesen wäre, hätte ich etwas „feierlicheres“ gekocht – ich hoffe aber, es schmeckt euch trotzdem! ;-) zutaten: > 125 g…

apfelmuskuchen

perfekt im winter: ein saftiger apfelkuchen vom blech! wie immer sollte es schnell gehen und gut schmecken. und ich kann euch versichern: der kuchen wird immer besser. nach ein bis zwei tagen zieht er so richtig durch und das volle apfelaroma entfaltet sich! zutaten: > 250 g mehl > 1 päckchen backpulver > 200 g…

vanillekipferl

mit dem rezept zu mamas vanillekipferl wünsche ich euch allen geruhsame feiertage, kocht was schönes und lasst es euch gut gehen! zutaten: > 200 g mehl > 50 g zucker > 1 päckchen vanillezucker > 150 g butter (zimmerwarm) > 70 g gemahlene walnüsse > 100 g puderzucker > 1 päckchen vanillezucker zubereitungsdauer: ca. 60…

tonka-vanille-knöpfchen

was bitte ist „tonka“? haben mich alle gefragt nachdem ich ihnen die knöpfchen zum verkosten angeboten hatte. tonkabohnen sind die früchte des südamerikanischen tonkabohnenbaumes. und wie der name schon sagt, sehen sie wie harte, kleine, schwarze bohnen aus. der geruch und geschmackt erinnert an amaretto mit vanille ;-) und falls ihr keine tonkabohnen auftreiben könnt…

adventroulade mit apfel-mascarponecreme

man glaubt es kaum, aber am kommenden wochenende ist bereits der erste advent! da sollte ein entsprechender kuchen nicht fehlen. und weil biskuitrollen so schnell gehen und einfach jedem schmecken, hier eine vorweihnachtliche version: zutaten für das biskuit: > 4 eier größe M > 80 g puderzucker > 75 g glattes mehl > 20 g speisestärke…

tomaten-teigreis

auch diese woche wieder ein schnelles gericht zum thema #mealprep ;-) dieses gericht kann in kurzer zeit in größeren mengen produziert und später ganz einfach wieder aufgewärmt werden. Es ist für mich auch so eine art „wohlfühlgericht“ im winter. kennt ihr das, dass ihr bei einer mahlzeit denkt, die ist so weich, saftig, aromatisch, so…

phat thai

phat thai ist ein thailändisches nudelgericht, das in vielen varianten zubereitet wird. im wesentlichen besteht es aus reisnudeln, gemüse, eiern, tofu (bzw. fleisch od. meeresfrüchte), gewürzen und erdnüssen. auch hier handelt es sich um eine speise, die sich in größeren mengen zubereiten lässt und auch mehrere tage aufgewärmt gut schmeckt! #mealprep bzw. #foodprep ist momentan…

grießnockerlsuppe mit karotten

auch wenn ich so gar kein fan der österreichischen küche bin (ich als österreicherin darf das sagen), es gibt da trotzdem ein paar sachen, die ich wahnsinnig gern esse. grießnockerlsuppe zum beispiel! irgendwie denkt man ja immer: ach gottchen, die sind sicher total kompliziert/dauern lange/zerkochen sich – selbst ich bin manchmal versucht, tiefkühl-grießnockerl zu erstehen,…

spinat-feta-schnitten

ich bin ja der meinung, dass man nicht immer alles selber machen muss. zwar würde ich niemals geschälte, gekochte und in plastik eingeschweißte kartoffeln oder instant kochbeutel-reis kaufen, aber strudel- und blätterteig darf schon fertig aus dem kühlregal kommen ;-) wenn ihr das auch so seht, gibt’s hier ein schnelles rezept für leckere spinat-feta-schnitten. das…

linsenlaibchen mit spiegelei

ich muss gestehen: manchmal verlässt auch mich als food-bloggerin die inspiration! die „was koch ich heute?“ frage lautet bei mir ja „was koch ich heute neues, das ich noch nicht im blog veröffentlicht habe?“ schließlich erwartet ihr ja jede woche eine neue rezept-idee von mir ;-) ich löse das dann so, indem ich mir überlege,…

apfel-haselnuss-kuchen

leider trägt mein baum heuer kaum äpfel, aber ein paar sind’s doch geworden. in verbindung mit haselnüssen ergibt das einen extrem saftigen herbstkuchen. ideal für’s frühstück oder zum nachmittagskaffee! für den kastenkuchen benötigt ihr keine eier oder butter, er ist daher vegan! zutaten: > 200 g glattes mehl > 10 g maisstärke > 120 g…

karottenkuchen (auch für diabetiker)

am wochenende war eine freundin bei mir zu besuch, die diabetikerin ist. weil sie aber gerne kuchen mag, habe ich nach einem rezept gesucht, das wenig zucker enthält. zuckeraustauschstoffe bieten nämlich kaum vorteile, aber den nachteil, dass sie schon in geringen mengen magen-darm-beschwerden verursachen können. deshalb bleiben wir mal bei (wenig) zucker und gesunden zutaten….

blumenkohl-kartoffel-topf

irgendwie habe ich es gerade mit den gemüse-currys – die schmecken aber auch sooo lecker und man kann gleich mehr davon kochen, wenn viele satt werden müssen! selbst für leute, die blumenkohl normalerweise nicht so gerne mögen geeignet, weil der starke eigengeschmack durch die gewürzmischung neutralisiert wird! zutaten (für 4 personen): > 1 kopf blumenkohl…

bananen-zucchini-curry

auch meine mama ist experimentierfreudig und hat voriges wochenende dieses exotische gemüse-curry für mich gekocht. und weil’s so lecker war habe ich gleich die reste eingepackt, zu hause fotografiert und mir das rezept geben lassen ;-) hier ist es: zutaten (für ca. 2-3 portionen): > 2 bananen > 3 mittelgroße zucchini > 4 stk. jungzwiebel…

marillen-chili marmelade

nachdem die weichsel-marmelade so gut geworden ist, hat mich das marmeladen-einkoch-fieber gepackt. zum glück ist heuer ein gutes marillenjahr und der baum bei meinen eltern biegt sich unter der last der vielen früchte. für die marmelade müssen es aber nicht die schönen marillen von oben sein, das fallobst ist fast noch besser, weil überreif und…

pflaumen-mohnkuchen

frische, reife pflaumen (nicht zu verwechseln mit den kleineren „zwetschken“) sind etwas herrliches! da ich aber nicht so gerne „rohes“ obst esse, wird es bei mir meist zu kuchen, marmelade etc. verarbeitet ;-) wunderbar saftig und lecker ist die kombination mit meinem rezept für den mohn(kasten)kuchen mit rum-powidl fülle. in diesem fall verwende ich allerdings…

weichselmarmelade mit vanille

in meinem garten steht ein alter weichselbaum (weichseln=sauerkirschen), der heuer doch tatsächlich wieder mal früchte trägt. da ich diese nicht den vögeln überlassen wollte, habe ich mich todesmutig mit leiter und insektenspray bewaffnet zur ernte begeben. letzterer hat leider nicht funktioniert, weswegen ich heute großflächig fenistil-gel auf mir verteile um die juckenden mückenbisse zu lindern…

russische mini-zupfkuchen

sehen aus wie muffins, haben aber rein gar nichts damit zu tun. diese leckeren zupfkuchenteilchen bestehen nämlich aus mürbeteig und einer topfenfüllung (=quarkfüllung)! ihr müsst euch auch keine sorgen machen, dass sie sehr zeitaufwändig herzustellen sind – im gegenteil: ich war überrascht wie unkompliziert und schnell sie fertig waren! zutaten (für 9 stk. muffins): >…

pasta mit rucola-pesto und getrockneten tomaten

schön langsam werde ich doch noch zur nudel-liebhaberin – allerdings müssen sie schon ein wenig raffinierter serviert werden als bloß mit fertigsauce aus dem glas ;-) schnell gehen soll’s natürlich trotzdem! bisher dachte ich ja immer, dass pesto eine recht aufwändige sache ist, aber weit gefehlt! es braucht nur etwas grünzeug eurer wahl, ein paar…

waldviertler mohn-apfel-torte

heute verrate ich euch das rezept für eine meiner etwas aufwändigeren torten, die ich am sonntag zum muttertag gebacken hatte. sie ist zwar nicht kompliziert in der zubereitung, aber man sollte etwas mehr zeit dafür einplanen. das ergebnis ist aber die mühe wert – schmatz!! wer’s doch schneller haben möchte, hier ein kleiner schummeltipp, der…

tapioka-dessert mit gin-preiselbeeren

ich höre immer mal wieder: „du kochst mit so exotischen zutaten, die habe ich ja gar nicht zu hause bzw. kenn‘ die gar nicht!“ deshalb aus aktuellem anlass: tapioka-perlen sind kleine geschmacksneutrale stärke-kügelchen, die aus der maniok-wurzel hergestellt wurden. sie sind glutenfrei, enthalten keine allergene und sind für ein paar cent in jedem asia-laden erhältlich….

kürbiskernbrot

nichts duftet so herrlich, wie frisch gebackenes brot. dabei ist es kinderleicht zu machen – man braucht nur ein bisschen zeit, da der hefeteig ja gehen muss. ok, ich geb’s zu, das rezept ist nicht wirklich brandneu in meinem blog. ich habe bereits vor einiger zeit ein ähnliches rezept mit sonnenblumenkernen und buttermilch hochgeladen. weil…

gemüserisotto mit cheddar-käse

hach, risotto geht immer! und jetzt im frühling finde ich so ein „grünes“ gemüserisotto gerade richtig. natürlich kann man auch variieren und zum beispiel grünen spargel und fisolen (grüne bohnen) verwenden. ganz nach lust und laune oder was der kühlschrank/markt so hergibt! zutaten (ca. 4 portionen): > 400 g risotto-reis (oder rundkornreis) > 1 l…

preiselbeer-biskuitrolle

nichts geht schneller als eine biskuitroulade und schmeckt so lecker! da ich am wochenende ein paar eier von glücklichen, freilaufenden hühnern bekommen habe, war das ein guter anlass, wieder mal eine biskuitrolle zu machen. denn so gerne ich beim backen auf eier verzichte, bei biskuitrouladen funktioniert das nun mal nicht wirklich gut (und ich habe…

bärlauch-feta polenta

der frühling hat jetzt endlich einzug gehalten und was lag da näher als ein spaziergang durch die au um bärlauch zu sammeln? deshalb – und wegen sinas blog-event #bärlauchliebe2016 – gibt’s heute diese polenta! mir reicht das ja als hauptspeise, aber wenn ihr für fleischesser kocht, eignet sich das gericht auch hervorragend als beilage! zutaten…

blätterteig-krabbentaschen

yippie, das osterwochenende ist da und ich bin noch immer nicht ganz gesund. der kater hat sich vorgestern an der hinterpfote verletzt und laut tierarzt vielleicht einen bänderriss und die katze hat am vormittag beschlossen, dass man haare viel besser auf den teppich als in den garten kotzen kann. da kommt so richtig feiertags-stimmung auf!…

bulgur-blattspinatpfanne mit gorgonzola

falls ihr euch gefragt habt, wieso ihr so lange nichts von mir gehört habt: das liegt zum einen daran, dass ich eine woche auf fuerteventura auf urlaub war und zum anderen, dass ich seit ein paar tage mit grippe und fieber im bett liege :-( zum glück kann ich euch aber trotzdem was zu essen…

pikanter birnen-maronenstrudel

nachdem sich der frühling nicht blicken lässt, gab’s am wochenende nochmal so ein richtig schön winterlich-deftiges essen: einen herzhaften strudel, gefüllt mit kastanien, birnen, räuchertofu, lauch und pinienkernen! zutaten (4 portionen bzw. 2 kleine strudel): > 2 päckchen blätterteig aus dem kühlregal > 1 birne > 40 ml birnenschnaps > 200 g gegarte maroni (kastanien)…

amaretto-bananen-mandel muffins

ich backe ja eher selten muffins, aber am wochenende hatte ich spontan lust auf was süßes – und wenn’s mal schnell gehen soll, dann sind sie einfach perfekt! die kombination aus keksen, mandelblättchen und banane geben diesem teig eine außergewöhnliche note – probiert es aus, sie sind echt lecker! variationen mit anderen keksen sind natürlich…

bulgur-linsen-salat mit rotem paprika und koriander

was soll man bloß immer ins büro für die mittagspause mitnehmen? wenn ihr euch auch ab und zu diese frage stellt, dann probiert es doch mal mit diesem bulgur-linsen-salat! er schmeckt richtig gut, macht satt, ist gesund und bleibt im kühlschrank ein paar tage frisch! eigentlich kalt gegessen, kann man „salat-reste“ aber zur abwechslung auch…

alt-wiener kartoffel-lauchsuppe mit champignons

wenn’s draußen kalt ist, freut man sich so richtig über eine deftige suppe! eine meiner lieblingssuppen, die sich auch gut als hauptspeise eignet, ist diese alt-wiener kartoffel-lauchsuppe mit pilzen. ich habe sie fleischfrei gemacht, aber wer das nicht möchte, nimmt einfach statt räuchertofu speckwürfelchen! zutaten (ca. 4 portionen): > 500 g kartoffeln > 1/2 stange…

rote bete-risotto mit rucola, ziegenkäse und pinienkernen

am wochenende hatte ich wieder mal lust etwas mit „roten rüben“ – wie man in österreich sagt – zu kochen. weil ich aber meine hände nicht genau so schön rot färben wollte, habe ich bereits geschälte, vorgekochte und vakuumierte rote beete gekauft ;-) das ergebnis meiner bemühungen sieht nicht nur hübsch aus, es schmeckt auch…

apfelstrudel mit spekulatius und nüssen

geht’s euch auch so? weihnachten ist vorbei und ich kann keine kekse mehr sehen! allerdings wär ja schade drum, wenn man sie nicht aufessen würde und so habe ich mal ein paar spekulatius für meinen apfelstrudel „zweckentfremdet“. ihr könnt aber auch jede andere art trockener kekse wie vanillekipferl oder mürbteigplätzchen verwenden. zutaten (1 strudel): >…

kartoffelpuffer (reibekuchen)

hallo ihr da draußen! ich hoffe, ihr habt es ordentlich krachen lassen und seid gut ins neue jahr gerutscht! nach den feiertagen und dem vielen guten essen sind wir jetzt wohl alle ein wenig übersättigt und freuen uns über einfache gerichte. heute hatte ich zum beispiel wieder mal lust auf die guten alten kartoffelpuffer (in…