linsenlaibchen mit spiegelei

rote linsenlaibchen mit spiegelei | kakuko.wordpress.com
ich muss gestehen: manchmal verlässt auch mich als food-bloggerin die inspiration! die „was koch ich heute?“ frage lautet bei mir ja „was koch ich heute neues, das ich noch nicht im blog veröffentlicht habe?“ schließlich erwartet ihr ja jede woche eine neue rezept-idee von mir ;-)

ich löse das dann so, indem ich mir überlege, auf welches grundgericht (z.b. suppe, gemüsetopf, bratlinge…) ich lust habe und – ähnlich einem cocktail – auf welcher basis es aufbauen soll (z.b. hülsenfrüchte, kartoffeln, reis, nudeln etc.). wenn ich dann solcherart gebrainstormed habe, lasse ich mich von unterschiedlichen rezepten inspirieren und „baue“ mir was eigenes zusammen.

diesmal sind diese saftigen linsenlaibchen dabei herausgekommen.
(ihr wisst schon: grundgericht=laibchen auf basis von linsen ☺)

zutaten (ca. 12 stück):
> 250 g rote linsen
> 500 ml wasser
> 3 stängel frühlingszwiebel
> 1/2 bund schnittlauch
> 2 eier
> 70 g geriebener cheddar od. bergkäse (parmesan geht auch)
> 70 g semmelbrösel (=paniermehl)
> 1 TL korianderpulver
> salz, pfeffer, pflanzenöl zum herausbacken
zubereitungsdauer: ca. 30 min.

  1. die linsen waschen und in 500 ml wasser 10 min. kochen.
  2. schnittlauch und frühlingszwiebel fein hacken.
  3. die fertigen linsen (falls nicht das ganze wasser verkocht ist, dieses abgießen) etwas abkühlen lassen. dann mit schnittlauch, frühlingszwiebel, korianderpulver, eiern, käse und brösel gut vermengen. eventuell mit salz und pfeffer nachwürzen – das hängt von der verwendeten käsesorte ab.
  4. in einer pfanne etwas pflanzenöl heiß werden lassen und mit einem esslöffel mittelgroße taler aus der masse hineinsetzen.
  5. diese nun in 3 minuten pro seite knusprig braten.
  6. da man nicht alle gleichzeitig backen kann, halte ich die fertigen laibchen, auf einem mit küchenkrepp ausgelegten teller, bei ca. 50° im backrohr warm!
  7. linsenbratlinge mit spiegelei und salat servieren!
Advertisements