Schlagwörter

, , , , , ,

succotash | kakuko.wordpress.comfalls ihr euch wundert, wieso es letzte woche kein rezept gab: ich war im urlaub und habe auf mallorca im warmen meer meine seele schwimmen lassen!

weil die seele aber manchmal auch feste nahrung braucht, habe ich – zurück in der heimat – gleich mal eins meiner lieblingsgerichte gekocht. es handelt sich dabei um „succotash“, ein bohnengemüse der nordamerikanischen indianer, das in vielen varianten zubereitet wurde.

die kombination der zutaten mag beim lesen vielleicht ein wenig ungewohnt erscheinen, aber ich verspreche euch, es schmeckt richtig gut und alles passt perfekt zusammen!

augenbohnen gibt’s in jedem asialaden, sowohl getrocknet als auch bereits gekocht in der dose. ich habe beide varianten ausprobiert und finde, dass die getrockneten eine spur besser schmecken, aber wenn’s schnell gehen soll, kann man auch zur dose greifen!
ich würde die augenbohnen zwar eher nicht durch andere bohnen ersetzen, aber wenn es unbedingt sein soll, würde ich am ehesten kidney-bohnen empfehlen!

zutaten (ca. 4 personen):
> 200 g augenbohnen getrocknet (od. 3 dosen à 400 g nettofüllmenge)
> 1 EL bohnenkraut, getrocknet
> 1 dose maiskörner à ca. 400 g nettofüllmenge
> 1 große, weiße zwiebel
> 2 knoblauchzehen
> 1 TL thymian, getrocknet
> 1 TL basilikum, getrocknet
> 500 ml milch
> 1 EL zitronensaft
> salz, pfeffer, chilisauce, öl
zubereitungsdauer: ca. 40 min. + evtl. einweichzeit

  1. die getrockneten augenbohnen über nacht in reichlich wasser in einem großen kochtopf einweichen.
  2. am nächsten tag das wasser weggießen und die bohnen mit frischem wasser bedecken. zusammen mit dem bohnenkraut aufkochen und auf kleiner flamme in ca. 30 min. weich köcheln. bitte kein salz zugeben sonst bleiben die bohnen hart!
  3. währenddessen die zwiebel halbieren und in halbmonde schneiden.
    (wenn ihr dosenbohnen nehmt, steigt ihr somit erst hier ein ☺)
  4. in einer pfanne etwas öl heiß machen und die zwiebelringe darin anbraten. gepresste knoblauchzehen hinzufügen und beides zusammen leicht bräunen lassen.
  5. von den fertig gekochten bohnen überschüssiges wasser abgießen und zwiebel-knoblauch-mischung dazugeben.
  6. milch, maiskörner, getrocknete kräuter (thymian und basilikum) und salz hinzufügen und einmal aufkochen.
  7. mit zitronensaft und chilisauce abschmecken, dann servieren.
  8. wer möchte, reicht ciabatta oder anderes knuspriges brot dazu!
Advertisements