weichselmarmelade mit vanille

weichselmarmelade mit vanille |kakuko.wordpress.com

in meinem garten steht ein alter weichselbaum (weichseln=sauerkirschen), der heuer doch tatsächlich wieder mal früchte trägt. da ich diese nicht den vögeln überlassen wollte, habe ich mich todesmutig mit leiter und insektenspray bewaffnet zur ernte begeben. letzterer hat leider nicht funktioniert, weswegen ich heute großflächig fenistil-gel auf mir verteile um die juckenden mückenbisse zu lindern ;-)

dafür wurde ich aber mit 1,4 kg weichseln, sowie daraus folgend, einer wirklich leckeren marmelade belohnt! hier das rezept:

zutaten (ca. 6 kleine gläschen):
> ca. 1,4 kg weichseln (sauerkirschen)
> 500 g gelierzucker 2:1
> 1 bourbon-vanilleschote
> 125 ml kirsch-schnaps
zubereitungsdauer: ca. 45 min.

  1. die weichseln waschen und entkernen. am schnellsten geht das ohne werkzeug nur mit den händen! es macht gar nichts, dass ihr die kirschen dabei zerquetscht, die müssen vor dem kochen ohnehin noch weiter zerkleinert werden. also einfach im kochtopf beherzt mit den fingern zerteilen und kern separat entsorgen. im topf geht auch kein saft verloren.
  2. wenn ihr damit fertig seid, mit dem stabmixer die früchte nach wunsch zerkleinern. ich mag es gerne, wenn noch größere fruchtstücke vorhanden sind, deshalb gehe ich nur kurz mit dem pürierstab rein!
  3. die vanilleschote aufschneiden, das mark ausschaben und zusammen mit der ganzen schote, dem gelierzucker und dem kirsch-schnaps zu den früchten geben.
  4. das ganze aufkochen lassen und unter oftmaligem umrühren ca. 8 min. sprudelnd kochen lassen. danach die ganze vanilleschote entfernen ;-)
  5. mehrere saubere gläschen mit kochendem wasser ausspülen um sie keimfrei zu machen und sodann die fertige marmelade einfüllen. zuschrauben, umdrehen und ca 30 min. am kopf stehend auskühlen lassen.
  6. hübsche schildchen dafür beschriften und marmelade verschenken oder selbst schmecken lassen!
Advertisements