russische mini-zupfkuchen

russische mini-zupfkuchen | kakuko.wordpress.comsehen aus wie muffins, haben aber rein gar nichts damit zu tun. diese leckeren zupfkuchenteilchen bestehen nämlich aus mürbeteig und einer topfenfüllung (=quarkfüllung)!

ihr müsst euch auch keine sorgen machen, dass sie sehr zeitaufwändig herzustellen sind – im gegenteil: ich war überrascht wie unkompliziert und schnell sie fertig waren!

zutaten (für 9 stk. muffins):
> 150 g glattes mehl
> 50 g zucker
> 1 pkg. vanillezucker
> 100 g weiche butter
>
20 g dunklen kakao
> 1 TL backpulver
> 1 prise salz

> 250 g topfen (quark)
> 1 ei
> 70 g flüssige butter
> 70 g zucker
> 1 pkg. vanillezucker
> 2 EL vanillepuddingpulver
> etwas abgeriebene zitronenschale
zubereitungsdauer (incl. backzeit): ca. 35 min.

  1. backrohr auf 180° umluft vorheizen.
  2. mehl, zucker, vanillezucker, weiche butter, dunklen kakao, backpulver und salz zu einem glatten mürbeteig verkneten. vom teig ein drittel abschneiden und im kühlschrank zwischenlagern.
  3. eine muffinform mit papierförmchen bestücken. den restlichen teig zu neun kugeln formen und in die förmchen setzen. dort drückt ihr die kugeln dann so auseinander, dass jeweils ein boden mit kleinem rand für die topfenfülle entsteht.
  4. für die füllung den topfen mit dem ei, der flüssigen butter sowie zucker, vanillezucker, puddingpulver und etwas abgeriebener zitronenschale mit dem handmixer gut verrühren und dann gleichmäßig auf die förmchen verteilen.
  5. nun den restlichen mürbeteig aus dem kühlschrank holen, kleine teigstückchen abzupfen und gleichmäßig auf alle neun kuchen verteilen.
  6. im vorgeheizten rohr bei 180° umluft 20 min. backen. danach noch ein paar minuten im abgeschalteten, halb geöffneten rohr stehen lassen.
  7. dann vorsichtig aus der muffinform lösen und abkühlen lassen. zupfkuchentypisch senken sie sich beim auskühlen in der mitte etwas – das gehört sich so! ;-)

tussitipp für weiche butter: ihr benötigt für den teig weiche butter, besitzt aber keine mikrowelle und habt nicht rechtzeitig daran gedacht, die butter aus dem kühlschrank zu holen? kein problem!
schneidet die butter in dünne scheiben und legt sie in eine schüssel. am besten aus edelstahl wenn ihr habt (kein plastik!). und dann kommt die tussimethode: holt euren fön aus dem badezimmer und fönt auf höchster hitzestufe die butter weich (oder bis sie flüssig ist) ;-)

Advertisements