Schlagwörter

, , , , ,

preiselbeer-biskuitrolle | kakuko.wordpress.com

nichts geht schneller als eine biskuitroulade und schmeckt so lecker!
da ich am wochenende ein paar eier von glücklichen, freilaufenden hühnern bekommen habe, war das ein guter anlass, wieder mal eine biskuitrolle zu machen. denn so gerne ich beim backen auf eier verzichte, bei biskuitrouladen funktioniert das nun mal nicht wirklich gut (und ich habe schon echt viel experimentiert!).

wenn ihr kein dunkles biskuit mögt, könnt ihr den kakao natürlich auch weglassen. ich finde bloß, dass es mit der rot-weißen preiselbeerfüllung hübscher aussieht ;-)

zutaten für das biskuit:
> 4 eier größe M
> 80 g staubzucker
> 75 g glattes mehl
> 20 g speisestärke
> 1 TL backpulver
> 2 gehäufte EL dunkles kakaopulver

zutaten für die füllung:
> 200 ml schlagobers (schlagsahne)
> 1 pkg. sahnesteif
> 1 pkg. vanillezucker
> 3-4 EL preiselbeermarmelade
zubereitungsdauer (incl. backzeit): ca. 25 min.

  1. backofen auf 180° ober/unterhitze vorheizen.
  2. eier trennen. eiweiß mit ca. 20 g staubzucker steif schlagen, sodass ein schnitt mit dem messer sichtbar bleibt.
  3. die eigelbe mit den restlichen 60 g zucker zu einer cremigen masse rühren.
  4. eiweißmasse auf die dottercreme geben und mehl, stärke, backpulver und kakao darüber sieben. mit einer schneerute alles vorsichtig mischen.
  5. masse auf ein mit backpapier ausgelegtes blech streichen (ca. 1 cm dick) und im vorgeheizten ofen bei 180° (ober-/unterhitze) 13 min. auf der mittleren schiene backen.
  6. inzwischen das schlagobers mit sahnefestiger und vanillezucker steif schlagen. dann die preiselbeermarmelade mit einem löffel unterrühren.
  7. das fertig gebackene biskuit aus dem ofen holen und auf ein mit ganz wenig kristallzucker bestreutes küchentuch stürzen. das backpapier mit kaltem wasser bestreichen und sofort abziehen. nun das heiße biskuit mit dem küchentuch von der langen seite her einrollen und kurz auskühlen lassen.
  8. wieder aufrollen und die peiselbeercreme darauf verteilen.
  9. wieder einrollen und mit staubzucker bestäuben.
  10. schmecken lassen!
Advertisements