kohlsprossen-maroni pasta

kohlsprossen-maroni pasta | kakuko.wordpress.comkohlsprossen (=rosenkohl) sind ein typisches wintergemüse und reich an an den vitaminen B und C sowie kalium, magnesium, calcium, eisen und phosphor.

in kombination mit getrockneten tomaten und maroni (=kastanien) bringt man im handumdrehen eine leckere, außergewöhnliche pasta auf den tisch.
die nudeln sind geschmackssache, ich habe hier mais-spiralen verwendet, weil ich die besonders gerne mag und weil sie so schön gelb sind ;-)

zutaten (2 personen):
> 200 g teigwaren nach wahl
> 200 g frische kohlsprossen (zur not auch TK-ware)
> 100 g gekochte maroni (aus dem vakuumpack)
> 50 g getrocknete tomaten
> 1 kleine zwiebel
> 1 knoblauchzehe
> 2 EL tomatenmark
> 200 ml soja-cuisine (cremefine od. schlagsahne gehen natürlich auch)
> 1 TL getrockneter majoran
> öl, salz, pfeffer
zubereitungsdauer: ca. 20-30 min.

  1. die kohlsprossen putzen und in einem topf mit heißem wasser in ca. 5-8 min. bissfest kochen. wer – so wie ich – einen dampfeinsatz für seinen topf besitzt, gart die röschen darin 20-25 min.
  2. maroni grob hacken und die getrockneten tomaten in streifen schneiden.
  3. während wir nun das wasser für die nudeln zum kochen bringen, schneiden wir die zwiebel klein und braten sie zusammen mit der gepressten knoblauchzehe in etwas öl in der pfanne an.
  4. maroni und tomaten dazugeben und kurz mitrösten.
  5. dann mit soja-cuisine (od. ähnlichem) aufgießen, tomatenmark zufügen, mit salz, pfeffer und majoran würzen und kurz aufkochen lassen.
  6. die teigwaren je nach sorte währenddessen bissfest kochen.
  7. die gegarten kohlsprossen mit kaltem wasser abschrecken, halbieren und zur pastasauce geben.
  8. die sauce bis zur gewünschten konsistenz eindicken lassen, mit salz, pfeffer und evtl. einem spritzer zitronensaft abschmecken und mit den fertigen nudeln servieren!
Advertisements