Schlagwörter

, , , , , , , , ,

kürbis-orangen-suppegeht’s euch auch so? die meisten kürbissuppen schmecken für mich recht unscheinbar und beliebig. kürbis hat nun mal nicht besonders viel eigenaroma. deswegen habe ich verschiedene kombinationen ausprobiert und bin bei dieser fruchtig-scharfen variante hängengeblieben! die kombination aus kürbis, orange, kokosmilch und chili ist einfach zu lecker – probiert es mal aus!!

zutaten (4 portionen):
> 500 g kürbisfleisch (hokkaido, muskat-, stangenkürbis  etc.)
> 1 knoblauchzehe
> 1 stückchen frischer ingwer
(ca. in der größe von 2 haselnüssen)
> 1 getrocknete chili-schote
> 500 ml gemüsesuppe (instant)
> 200 ml kokosmilch
> saft von 1 kleinen orange
> currypulver, salz
zubereitungsdauer: ca. 20 min.

  1. kürbis schälen (außer hokkaido) und in würfel schneiden.
  2. knoblauch, ingwer und chilischote fein hacken und
  3. in die gemüsesuppe geben. nach dem aufkochen zugedeckt ca. 10 min. köcheln lassen bis der kürbis weich ist.
  4. nun mit dem pürierstab fein pürieren.
  5. kokosmilch und orangensaft (frisch gepresster schmeckt am besten!) dazugeben, mit salz und etwas currypulver (ca. 1/2 TL) abschmecken, nochmals durchmixen, nicht mehr kochen.
  6. wer möchte dekoriert die suppe vor dem servieren mit ein paar tropfen kürbiskernöl: mit einer pipette könnt ihr z.b. ein herz oder smiley zaubern! ;-)

tipp: übrig gebliebene suppe eignet sich auch hervorragend als basis für eine pastasauce! einfach etwas gemüse wie z.b. zucchini, paprika, erbsen etc. in der pfanne kurz anbraten und mit etwas suppe aufgießen. noch ein paar getrocknete kräuter dazu und mit nudeln servieren – fertig ist ein weiteres essen!

Advertisements