Schlagwörter

, , , , , , ,

basilikum pesto

jetzt wird’s schon richtig herbstlich – morgens hat’s nur noch 6-8 grad! mein armes basilikum am fensterbrett sah schon ganz traurig aus. deswegen habe ich mich heute für einen kahlschnitt und ein daraus resultierendes pesto entschieden! ;-)

zumindest das zaubert noch ein bisschen rest-sommerfeeling auf den tisch. ich meine, allein schon der name klingt nach sonnenstrahlen: basilikumpesto mit sonnenblumen- und pinienkernen!

zutaten (ca. 4 portionen):
> 60 g basilikumblätter
> 30 g sonnenblumenkerne
> 30 g pinienkerne
> 80 ml rapsöl
> 70 ml olivenöl
>
3-4 knoblauchzehen
> 2 TL zitronensaft
> salz, pfeffer
zubereitungsdauer: ca. 10 min.

  1. basilikumblätter abzupfen und waschen. es dürfen ruhig auch dünne stängel dabei sein.
  2. sonnenblumen- und pinienkerne in einer heißen pfanne ohne fett kurz anrösten bis sie duften.
  3. danach mit allen anderen zutaten in einem hohen gefäß mit dem stabmixer oder in einem standmixer pürieren. wer hat und mag schmeckt das pesto noch mit etwas räucherpaprika- oder räucherchili-pulver ab!
  4. gleich verwenden oder in ein schraubglas füllen – hält sich im kühlschrank mehrere tage!

tipp: das pesto schmeckt nicht nur mit nudeln lecker, sondern ihr könnt es auch auf baguette-hälften aufstreichen und im rohr mit käse überbacken!

Advertisements