Schlagwörter

, , , , , , , , ,

avocado-mango-reissalatfalls es euch wie mir geht und ihr total gern die avocado-mango-makis beim japaner esst, euch das selber-rollen zu hause aber zu umständlich ist, dann nix wie ran an dieses rezept! ich habe sozusagen die makis in salatform gebracht ;-)

zutaten (2 personen als vorspeise):
> 1 essreife avocado
> 1 kaffeetasse ungekochten rundkornreis (milchreis)
> 1/2 frische mango od. ca. 1/2 dose mango-spalten
> 2 TL flockenmischung meeresalgen
> 2 EL soja-sauce
> salz, pfeffer, chilipulver
> saft einer halben zitrone
> 1 EL neutrales öl
> wer mag: eingelegten ingwer
zubereitungsdauer: ca. 20 min.

  1. einen topf mit ca. 1/2 l wasser zum kochen bringen, etwas salz rein und den gewaschenen rundkornreis dazu. auf kleinster flamme ca. 15 min. köcheln lassen, danach in ein sieb abgießen und mit kaltem wasser gut durchspülen. im sieb abtropfen lassen.
  2. nun die avocado und die mango in kleine würfel schneiden. wenn ihr – so wie ich – dosenmango verwendet, dann spült den sirup ab.
  3. den reis in eine schüssel geben, mit avocado, mango und algenflocken vermengen. (falls ihr keine flockenmischung meeresalgen im bioladen bekommt, könnt ihr auch andere getrocknete algen verwenden, die ihr dann allerdings nach packungsanleitung vorbereiten müsst. also wässern und danach kurz kochen. die fertigmischung ist halt pr aktisch, weil man die einfach so zum salat geben kann. alternativ geht auch 1 EL austernsauce.)
  4. mit zitronensaft, öl, salz, pfeffer und chilipulver (wer mag) abschmecken.
  5. dazu passt eingelegter ingwer wie beim japaner.

tipp: falls ihr keine bereits essreifen avocados bekommt, einfach eine schöne frucht kaufen und in einem beutel ca. 2 tage zusammen mit reifen tomaten lagern (nicht im kühlschrank!). durch das ethylen, das die tomaten abgeben, reifen die avocados schneller nach!

Advertisements