Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

blätterteig-mohn-apfel-schneckenein picknick für 15-20 personen und ca. 1 stunde zeit um etwas süßes zu backen? mit foodbloggern kann man’s ja machen ;-)

ich muss gestehen, ich habe die schnecken aber vorher schon mal probegebacken, wobei obiges foto entstanden ist. nicht optimal war, dass ich unter die mohnfüllung marillenmarmelade gestrichen habe – die lief nämlich beim backen raus.

hier also nun das optimierte rezept, das perfekt geklappt und bestens geschmeckt hat:

zutaten (4 personen/ca. 20 stück):
> 1 pkg. blätterteig aus dem kühlregal
> 100 g mohn, gemahlen
> 1 EL puderzucker
> 1/2 apfel
> 50 ml sojamilch
> 20 ml brauner rum
> 2 EL marillenmarmelade (=aprikosenkonfitüre)
> etwas neutrales öl
zum bestreichen
zubereitungsdauer (incl. backzeit): ca. 40 min.

  1. backrohr auf 180°C umluft vorheizen.
  2. apfel schälen und in sehr kleine würfelchen schneiden.
  3. sojamilch lauwarm erhitzen und mit gemahlenem mohn, rum, zucker, marillenmarmelade und den apfelstückchen gut vermengen. wer es süßer mag, gibt nach geschmack noch mehr puderzucker hinzu.
  4. den blätterteig entrollen und mit ein wenig neutralem öl bestreichen.
  5. auf dem gesamten teig die füllung gleichmäßig verteilen und von der längeren seite einrollen, sodass eine möglichst lange „teigwurst“ entsteht.
  6. diese rolle mit etwas sojamilch bestreichen und mit einem scharfen messer in ca. 20 schnitten (je ca. 1,5 cm dick) schneiden.
  7. auf ein blech mit backpapier legen und im heißen rohr 20-22 min. bei 180° umluft backen bis die schnecken eine schöne farbe haben.
  8. sofort nach dem backen mit puderzucker bestäuben!

ps: die menge kann beliebig vervielfältigt werden. ihr müsst pro teig ein blech rechnen – zwei bleche kann man gleichzeitig backen.

tipp: wer mohn nicht mag oder variieren möchte, verwendet stattdessen gemahlene hasel- oder walnüsse.

Advertisements