Schlagwörter

, , , , ,

erdaepfelkas

von den kartoffel-mais-talern hatte ich noch ein paar kartoffeln übrig. und die eignen sich super für diesen schnellen kartoffelaufstrich!
erdäpfelkas ist neben dem weiße bohnen-dill-aufstrich mein liebster brotbelag! dazu ein bier und der feierabend kann kommen ;-)

der seltsame name stammt aus dem bayrisch-österreichischen raum aus einer zeit, als man für die erntehelfer bei der kartoffelernte diesen brotaufstrich hergestellt hat (das meint zumindest wikipedia dazu). mit käse im eigentlich sinn hat er also nichts zu tun!

ich habe diesmal keine genauen mengenangaben gemacht, weil’s nicht wirklich darauf ankommt. je nachdem wieviele kartoffel ihr verwendet, nehmt einfach ein bisschen mehr oder weniger zwiebel und gewürze!

zutaten:
> gekochte kartoffeln
> zwiebel
> sauerrahm oder neutrales pflanzenöl
> salz, pfeffer
> 1 spritzer zitronensaft
zubereitungsdauer: ca. 10 min.

  1. die gekochten kartoffeln mit einem kartoffelstampfer oder einer gabel fein zerdrücken.
  2. zwiebel in sehr kleine würfelchen schneiden und unter die kartoffelmasse mischen.
  3. traditionell mit etwas sauerrahm (saure sahne) oder neutralem pflanzenöl (weil ich eine vegane variante bevorzuge) vermengen.
  4. mit salz, pfeffer, einem spritzer zitronensaft würzen. wer mag fügt noch frisch geschnittenen schnittlauch hinzu!
Advertisements