frische tomaten-pastasauce mit kräutern vom balkon

pastasaucewenn ihr euch jetzt bei der überschrift gedacht habt: „das ist aber auch nix neues“, dann habt ihr vollkommen recht. und besonders innovativ ist es auch nicht. aber manchmal ist gerade das einfachste gericht aus frischen zutaten das beste! und so ging’s mir mit dieser sauce. am markt gab’s richtig schön reife, heimische tomaten und meine kräutertöpfe am balkon quellen auch gerade über. das hat mir so richtig lust auf eine „echte“ tomaten-pasta-sauce gemacht…et voilà, hier ist sie!

direkt vom herd weg fotografiert, schon auf dem teller ;-)
bei den zutaten habe ich diesmal nur ungefähre angaben gemacht – ihr könnt nach lust und laune (äh, geschmack) weniger oder mehr davon verwenden.

meine kräutermischung bestand aus: rotem basilikum, thymian, rosmarin und oregano. aber: alles ist möglich, nehmt, was ihr habt. zur not auch getrocknet.

zutaten:
> 1 kg frische tomaten
> 1 dose tomatenstücke
> 2-3 gelbe zwiebeln
> 3 knoblauchzehen
> 1 handvoll gemischte balkonkräuter
> 2 TL zucker
> 1 msp. chipotle (geräuchertes, scharfes chilipulver)
> 1 hauch zimt
> 1 spritzer zitronensaft
> 1 schuss prosecco oder weißwein
> salz, pfeffer
> olivenöl
zubereitungsdauer: ca. 30 min.

  1. da ich ein fan von gänzlicher lebensmittelverwertung bin, habe ich die tomaten weder geschält noch entkernt, ihr könnt das aber natürlich gerne vorher machen. bei mir wurden sie nur gewaschen und in kleine stücke geschnitten.
  2. zwiebel würfeln und gemeinsam mit gepresstem knoblauch in etwas heißem olivenöl anbraten.
  3. die tomatenwürfel dazugeben und mit einem guten schuss prosecco oder weißwein ablöschen. dosentomatenstücke sowie zucker beifügen, deckel auf den topf und ca. 15 min. köcheln lassen.
  4. inzwischen die kräuter waschen und grob hacken.
  5. in die sauce geben und weitere 5 min. kochen lassen.
  6. dann mit einem stabmixer vorsichtig pürieren. ich mache das nur sehr kurz, da ich die sauce gerne „stückig“ mag.
  7. mit salz, pfeffer, chili, zitronensaft und einem hauch zimt abschmecken und mit teigwaren eurer wahl servieren!
Advertisements