Schlagwörter

, , , , , ,

mayonnaiseihr braucht dringend mayonnaise, es ist wochenende, ihr habt keine eier im haus, oder ihr esst – so wie ich – vegan? dann stelle ich euch hier das ultimative rezept vor. schmeckt wie „ganz normale“ mayo, hält viel länger, gelingt immer und kann auch in kleinen mengen hergestellt werden.

folgende dinge sind für das gelingen dieser mayonnaise wichtig: kein zu großes rührgefäß nehmen (der stabmixer sollte beim eintauchen bedeckt sein) und die reihenfolge der zutaten!

zutaten:
> 50 ml sojamilch (ungesüßt!)
> 100 ml neutrales öl (z.b. rapsöl)

> 1/2 TL essig
> 1/4 TL (honig)dijonsenf
> 1/4 TL salz
zubereitungsdauer: ca. 3 min.

  1. für die hier angegebene zutatenmenge benötigt ihr ein schmales, hohes gefäß. ideal ist z.b. ein großer teebecher (350 ml).
  2. zuerst gebt ihr die sojamilch hinein.
  3. dann gießt ihr das öl darauf.
  4. nun mit einem stabmixer (nicht mit dem handmixer!) auf höchster stufe die beiden komponenten zu einer schönen, festen mayonnaise schlagen. das dauert nur ein paar sekunden!
  5. danach würzt ihr vorsichtig mit salz, essig und senf – besser sachte anfangen, ich habe die mayo schon mal versalzen ;-) – und mixt nochmal durch. fertig!

tipp: die mayonnaise eignet sich super für burger oder als basis für dips und salatsaucen!

Advertisements