Schlagwörter

, , , , , , ,

apfelkuchenim frühling bekomme ich immer lust auf fruchtige, saftige kuchen. aber rhabarber, der jetzt saison hat, ist mir zu sauer. deshalb musste nochmal der gute, alte apfel herhalten! zur abwechslung habe ich ihn aber mal mit vanillepudding und mandelstreusel zugedeckt. was soll ich sagen, das müsst ihr ausprobieren! sooo saftig und cremig und süß und vanillig – der macht einfach sofort gute laune :-)

und nicht mal besonders viel arbeit, abgesehen vielleicht vom äpfel schälen. möglicherweise lässt sich das aber auch delegieren. bei unseren bundesdeutschen nachbarn ist beispielsweise sogar im gesetz verankert, dass kinder ab 14 jahren pro woche 7 stunden im haushalt mithelfen müssen ;-)
und wenn sie’s nicht tun, gibt’s eben keinen kuchen. so!

zutaten (für 1 backblech):
kuchen:
> 300 g glattes dinkelmehl
> 40 g stärkemehl (kartoffel od. mais)

> 2 TL natron od. 1 päckchen backpulver
> 200 g zucker
> 1 päckchen vanillezucker
> 300 ml sojamilch
> 6 äpfel (ca. 1 kg)
> saft einer 1 zitrone
> etwas zimt

pudding:
> 1 päckchen vanillepudding-pulver

> 500 ml sojamilch
> 2 EL zucker

crumble:
> 120 g alsan (oder butter für die nicht-veganer)
> 150 g mehl
> 50 g feine haferflocken
> 50 g gemahlene mandeln
> 70 g zucker
zubereitungsdauer (ohne backzeit): ca. 15 min.

  1. äpfel schälen, entkernen und in feine scheibchen schneiden, dann mit zitronensaft vermengen.
  2. sojamilch und stärkemehl mit einer schneerute schaumig rühren.
  3. (feinkristall)zucker und vanillezucker dazugeben und mit dinkelmehl und natron (oder backpulver) gut vermischen.
  4. für den crumble, kalte alsan (oder butter), mehl, haferflocken, mandeln und zucker mit den händen rasch zu einer krümeligen masse verarbeiten.
  5. vanillepudding nach packungsanweisung zubereiten.
  6. den kuchenteig auf einem gefetteten backblech verteilen und mit den apfelscheibchen gleichmäßig belegen, nach geschmack mit etwas zimt bestäuben.
  7. den fertigen vanillepudding darübergießen, sodass alle äpfel schön bedeckt sind.
  8. zum schluss den vorbereiteten mandel-streusel darauf verteilen und
  9. im vorgeheizten backrohr (e-herd mit ober/unterhitze 180°) 45 min. backen.

p.s.: der kuchen schmeckt frisch schon total super, wird aber nach ein, zwei tagen noch besser, weil sich dann der pudding komplett mit dem kuchenteig verbunden hat!

Advertisements