Schlagwörter

, , , , , , ,

mohntoertcheneigentlich handelt es sich bei diesem rezept um einen einfachen blechkuchen. ich fand aber, dass es zur abwechslung auch mal hübsch aussieht wenn man aus dem fertigen kuchen mit einem runden keksaustecher (ca. 8 cm durchmesser) törtchen aussticht! aber natürlich tun es auch ganz normale schnitten ;-)

zutaten:
> 500 g mehl
> 100 g zucker
> 2 päckchen trockenhefe (entsprechend 42 g frischhefe)
> 130 ml
sojamilch + 130 ml wasser
> 6 EL öl
> 4 EL sojayoghurt

> 250 g mohnfülle (verarbeitungsfertige fülle!)
> 10 EL sojamilch
> 4 EL rum
> 4 EL powidl (pflaumenmus)
> 120 g marzipan-rohmasse

> 120 g walnüsse, gehackt
> 100 g butter oder margarine
> 4 EL zucker
zubereitungsdauer (ohne backzeit): ca. 60 min.

  1. trockenhefe mit dem mehl mischen.
  2. sojamilch mit wasser leicht erwärmen und mit zucker, öl und yoghurt zum mehl geben. mit dem handmixer (knethaken) so lange verrühren, bis sich ein gleichmäßig glatter teig gebildet hat, der sich vollständig vom schüsselrand löst. zugedeckt 30 min. an einem warmen ort gehen lassen.
  3. in der zwischenzeit für die mohnschicht die mohnfülle mit sojamilch, powidl und rum vermengen. die marzipan-rohmasse in kleine stückchen zupfen und darunterheben. (wenn ihr nur gemahlenen mohn habt, müsst ihr dazu wesentlich mehr flüssigkeit, in etwa 350 ml sojamilch und am besten 1-2 eier nehmen)
  4. für das nuss-topping die butter oder margarine schmelzen, zucker einrühren und leicht bräunen. dann gehackte walnüsse dazugeben und kurz braten.
  5. nun den aufgegangenen hefe-teig auf einem befetteten backblech gleichmäßig verteilen und zugedeckt nochmals 20 min. gehen lassen.
  6. backrohr auf 180° ober/unterhitze vorheizen.
  7. teig mit der mohnschicht bestreichen und das nuss-topping darauf verteilen.
  8. im vorgeheizten backrohr bei 180° 35 minuten backen.
  9. danach entweder in quadrate schneiden oder mit einem keksausstecher kleine törtchen formen!
Advertisements