Schlagwörter

, , , , , , ,

polentaschnittewas lässt sich schnell, einfach und in variabler menge zubereiten und schmeckt sowohl warm als auch kalt? polentaschnitten in der „pizza“-version!
entweder als schnelles essen allein oder zu zweit oder als kreativer party-sattmacher!

zutaten (1/2 backblech):
> 125 g polenta
> 250 ml sojamilch
> 250 ml gemüsesuppe (wasser)
> 2 TL gyros-gewürz od. chili-con-carne-gewürzmischung

belag „italia“:
> 1/2 dose tomatenstücke
> 1/2 zucchino
> 1/4 zwiebel
> 5 stk. schwarze oliven
> kräutersalz, pfeffer, oregano, olivenöl

belag „mexico“:
> 1/2 dose tomatenstücke
> 1/2 rote paprika
> 1/4 zwiebel
> 2 eingelegte grüne pfefferoni
> 3 EL maiskörner
> kräutersalz, pfeffer, chili-flocken, olivenöl
zubereitungsdauer (incl. backzeit): ca. 30 min.

  1. für die polenta die sojamilch mit der gemüsesuppe zum kochen bringen und den maisgries sowie 2 gehäufte teelöffel der jeweiligen gewürzmischung (gyrosgewürz für die „italia“variante oder chili-con-carne-gewürz für die „mexico“version) einstreuen. unter ständigem rühren mit einer schneerute ca. 5 min. kochen bis die polenta ziemlich dick ist und nur noch langsam blasen wirft. diese masse entweder in eine kleine eckige backform (20×25 cm) oder auf ein halbes backblech gleichmäßig aufstreichen (oder gleich die doppelte menge polenta kochen und ein ganzes blech nehmen), auskühlen lassen.
  2. während unsere polenta auskühlt, zaubern wir schnell den „italia“belag: zwiebel fein würfeln, zucchino in kleine stückchen schneiden, oliven entkernen und vierteln.
  3. in etwas olivenöl die zwiebel kurz anbraten, zucchini-stücke dazugeben, 1 min. mitbraten. dann 1/2 dose tomatenstücke, oliven, kräutersalz, pfeffer, oregano oder andere mediterrane kräuter hinzufügen und kurz köcheln lassen. die zucchini sollten noch knackig sein.
  4. dasselbe gilt natürlich auch für den „mexico“ belag: zuerst zwiebel und paprika-stückchen anbraten, dann tomaten, pfefferoni, maiskörner und gewürze dazugeben und 2-3 minuten schmurgeln lassen.
  5. den belag eurer wahl auf der nun festen polentamasse verteilen. die „italia“schnitten mit oregano bestreuen, die „mexico“version mit chili-flocken verfeinern. wer mag verteilt auf dem ganzen noch geriebenen käse.
  6. im vorgeheizten backrohr 12 min. bei 180° umluft (od. 200° ober/unterhitze) backen!

tipp: die polentaschnitten lassen sich auch kalt wunderbar als mittagessen ins büro mitnehmen!

Advertisements