Schlagwörter

, , , ,

das ist doch noch gut - vom restl zum rezept

da hat doch die PFEIFFER-handelsgruppe (in österreich vertreten durch zielpunkt, unimarkt sowie nah&frisch-märkte) beschlossen, etwas gegen die lebensmittelverschwendung zu unternehmen und im rahmen der initiative „das ist doch noch gut“ ein paar schicke omis gecastet und mit diesen testimonials ein kochbuch zu diesem thema auf den markt geworfen (erhältlich seit 31.10.2014 bei zielpunkt, unimarkt sowie pfeiffer’s nah&frisch-märkte).

ich war vorige woche zur buchpräsentation eingeladen und durfte es als eine der ersten in händen halten. jetzt könnte man das werk vorschnell als „kochbuch, das bloß von einer supermarktkette“ herausgebracht wurde abtun. damit würde man ihm aber mehr als unrecht tun, denn es handelt sich um eine wirklich liebevoll und schön gestaltete rezeptsammlung, die man gerne in die hand nimmt um darin zu schmökern! tatsächlich hatte ich sogar bei einigen rezepten einen echten „wow-effekt“. oder habt ihr schon mal aus vanillekipferln tiramisu gemacht oder euch an einem schokoladenrisotto versucht?

zwischen den vielen rezepten verstecken sich auch jede menge tips und tricks aus dem erfahrungsschatz der schlauen omas, von denen selbst ich einige noch nicht kannte.

restl_kochbuch
(zum vergrößern anklicken!)

obwohl ich ohne tierische produkte arbeite und das kochbuch weit davon entfernt ist vegan zu sein, kann ich doch sehr viele anregungen nachkochen. einfach milch- durch sojaprodukte ersetzen und ansonsten kreativ werden – ist ja ohnehin ein restl-kochbuch!

fazit: gut investierte euro 14,99 für’s softcover-buch, das – außer im vorwort und durch gelegentlich eingestreute QR-codes – gänzlich auf werbliche hinweise verzichtet. würde ich deshalb auch gerne verschenken!

Advertisements