Schlagwörter

, , , , ,

lauchgemuese_waldstaudewie ihr merkt, experimentiere ich in letzter zeit mit getreidesorten: beim waldstaude-reis handelt es sich um eine form des ur-roggens, dessen körner angeschliffen wurden, um das eindringen von wasser zu erleichtern und die kochdauer zu verkürzen (daher „reis“). hier gibt’s noch mehr info zu den verschiedenen getreide-reis-sorten.
aber keine angst, ihr könnt natürlich auch „normalen“ reis eures vertrauens nehmen!

trotzdem meine ich, ausprobieren lohnt sich! der dunkle, leicht süßliche waldstaudereis harmoniert wunderbar mit der kokosnote und exotischen schärfe des lauchgemüses sowie den knackig gebratenen kräuterseitlingen. herrlich – ein festmahl für den herbst!!

zutaten (2 personen):
> 2 kleine stangen lauch
> 100 ml kokosmilch
> 1 TL gelbe currypaste
> 2 getrocknete chilischoten
> 2 knoblauchzehen
> etwas pflanzenöl
> 2 kaffeetassen waldstaudereis
> 200 g kräuterseitlinge
> 2 EL ungesalzene cashewkerne
> 1 EL frische kräuter (petersilie, schnittlauch…)
zubereitungsdauer: ca. 20 min.

  1. in einem topf 4 kaffeetassen wasser mit etwas salz zum kochen bringen und den waldstaudereis einstreuen. 25 min. auf kleiner flamme köcheln lassen. danach im geschlossenen topf ca. 5 min. nachziehen lassen. mit salz oder kräutersalz verfeinern.
  2. die cashewkerne grob hacken und ohne fett in einer heißen pfanne rösten.
  3. den lauch putzen und in ringe schneiden.
    knoblauch sowie chilischoten fein hacken. etwas pflanzenöl heiß machen, knoblauch und chili darin kurz anbraten.
  4. lauch und currypaste dazugeben, salzen, mit der kokosmilch aufgießen und ca. 10 min. auf kleiner flamme dünsten.
  5. die gewaschenen kräuterseitlinge in streifen schneiden und in heißem öl von allen seiten gut anbraten, dann salzen und pfeffern.
  6. das fertige lauchgemüse mit den gerösteten cashewkernen bestreuen und mit waldstaudereis und pilzen – mit frischen kräutern garniert – servieren.

tipp: ich koche immer gleich mehr vom getreidereis (hält sich im kühlschrank viele tage) und mache morgens ein schnelles, leckeres frühstück daraus!
dazu einfach etwas hafer- oder mandelmilch in eine pfanne geben und mit dem gekochten getreidereis erhitzen. dazu kommen eine klein geschnittene dattel, ein paar gehackte nüsse, 1 löffel haferflocken, etwas vanille und agavensirup. wer mag, gibt noch zimt und kardamom dazu. lecker und gesund!

Advertisements