Schlagwörter

, , , , , , ,

fruehstueckskuchenbisher hatte ich immer das problem, was ich zum frühstück essen soll. ich hasse müsli, mag keine frischen früchte und für das kochen irgendwelcher aufwändiger warmer mahlzeiten fehlt mir morgens die zeit.

und da ich sowieso am liebsten kaffee mit etwas süßem frühstücke, habe ich diesen saftigen, echt leckeren und noch dazu wirklich gesunden kuchen kreiert – der gibt energie für den tag!

zutaten:
> 100 g entsteinte, getrocknete datteln
> 50 g getrocknete sauerkirschen od. cranberries
> 125 ml heißes wasser + 25 ml rum
> 100 g geriebenen apfel (also schon ohne schale u. gehäuse!)
> 1 TL geriebener frischer ingwer
> 200 g vollkornmehl
> 2 TL natron
> 100 g geriebene walnüsse o.ä.
> 50 g gehackte walnüsse od. pekannüsse
> 3 EL honig od. agavendicksaft
> 2 EL zitronensaft
> 1/2 TL zimt od. lebkuchengewürz
> 100 ml mineralwasser (mit viel kohlensäure)
zubereitungsdauer (ohne backzeit): ca. 25 min.

  1. die datteln klein schneiden und zusammen mit den sauerkirschen in eine schüssel geben. das kochende wasser und den rum darüberschütten und gut umrühren. stehen lassen.
  2. nun die äpfel schälen und grob reiben, ebenso etwas ingwer.
  3. die wal- oder pekannüsse grob hacken.
  4. nun das backrohr auf 180° ober/unterhitze vorheizen.
  5. jetzt das vollkornmehl in eine große schüssel geben, mit natron vermischen.
  6. geriebene und gehackte nüsse,
  7. früchte samt rumwasser, geriebenen apfel mit ingwer und lebenkuchengewürz dazugeben.
  8. honig, zitronensaft und mineralwasser beifügen und mit einem löffel gut durchmischen.
  9. den teig in eine befettete und bemehlte kastenform füllen (meine ist ca. 22 cm lang, also eher klein) und ab in den ofen damit.
  10. den kuchen bei 180° ober/unterhitze genau 60 min. backen.
  11. in der form auskühlen lassen und dann herausstürzen.

tipp: der kuchen eignet sich auch wunderbar als früchtebrot in der adventszeit!

Advertisements