Schlagwörter

, , , , , , , ,

suesskartoffel_currywie versprochen kommt hier noch ein rezept mit süßkartoffeln. und es ist sooo lecker geworden, dass ich es euch nicht vorenthalten möchte!

zutaten (für ca. 3-4 personen):
> ca. 100 g räuchertofu
> 100 g süßkartoffeln
> 100 g broccoli (auch TK möglich)
> 1 zucchino
> 3-4 stk. getrocknete aprikosen
> 250 ml kokosmilch
> 1/2 zwiebel
> 2 stängel jungzwiebel
> 1 knoblauchzehe
> 1 TL getrockneter ingwer
> 1-2 TL chiliflocken
> 1/2 TL kreuzkümmel
> 1/2 TL koriander
> 1/4 TL kardamom
> 1/4 TL zimt
> 1 EL limettensaft (zitrone geht auch)
> 1 EL sojasauce, verdünnt mit 5 EL wasser
> salz und evtl. sojasauce
zubereitungsdauer: ca. 25-30 min.

  1. in einem topf etwas öl heiß werden lassen und klein geschnittenen zwiebel, jungzwiebel und zerdrückte knoblauchzehe kurz anbraten. alle gewürze (also ingwer, chili, kreuzkümmel, koriander, zimt und kardamom) sodann ca. 2 min. mitrösten.
  2. nun die geschälten und in scheiben geschnittenen süßkartoffeln sowie die verdünnte sojasauce dazugeben und ca. 5 min. köcheln.
  3. dann den in kleine röschen zerteilten broccoli, den gewürfelten zucchino sowie die klein geschnetzelten aprikosen hineingeben, etwas limettensaft untermischen und zugedeckt ca. 5 min. auf kleiner flamme kochen lassen.
  4. danach den in würfelchen geschnittenen räuchertofu sowie die kokosmilch zum gemüse geben und weitere 5 min. vor sich hinschmurgeln lassen. wenn das gemüse weich ist mit etwas salz abschmecken.
  5. mit frischer petersilie bestreut zu basmati-(vollkorn)reis servieren.

tipp: den reis solltet ihr gleich zu anfang kochen. vollkorn-basmati eignet sich besonders gut, da ihr hier keine bestimmte menge wasser braucht. einfach die gewünschte menge (gewaschenen!) reis in kochendes wasser geben (vom verhältnis ca. 1:5 damit ausreichend flüssigkeit da ist) und zugedeckt 30 min. auf ganz kleiner flamme kochen lassen. dann in ein sieb abgießen und noch ca. 10 min. abtrocknen lassen. dann ist er genau richtig, schön locker und nicht ‚pickig‘.

Advertisements